18. 03

So, hier mal ein kurzes Hallo, da ich in letzter Zeit doch sehr wenig zum bloggen komme. Es ist weniger, dass sich nichts schreibenswertes tut, sondern eher, dass sich so viel tut, dass ich kaum noch Zeit finde.

Daher ein kleiner kurzer Statusreport, was sich so geändert hat, und damit worüber ich noch schreiben werde oder könnte:

  • Firmenwechsel zum Ausbildungsende
  • meine Freundin ist bei mir eingezogen
  • seit diesem Frühjahr Motorradbesitzer
  • Helfer im THW geworden
  • ...

Tags für diesen Artikel: , , ,

18. 04

Frischfleisch zum verbrennen gesucht! Nein, vielleicht doch nicht so ein guter Anfang ;)

Mein Ausbildungsbetrieb und danach wenn-nichts-schief-geht-Arbeitgeber hat noch einige offene Stellen für Systemadministratoren. Unter anderem auch in meinem kleinen gemütlichen zweier-Team. Primär werden fähige Systemadministratoren mit soliden Linux-Kentnissen in allen möglichen denkbaren Ausprägungen gesucht, aber ein paar Leute mit Windows-Erfahrung im DRM-Umfeld können durchaus auch noch einen Platz finden.

Mein Ausbildungsleiter hat ebenfalls noch Plätze frei, unter anderem für den BA-Studiengang "Angewandte Informatik"

Wenn also ein Freund eines Freundes oder auch du selbst Lust hast, dir zukünftig im wunderschönen Karlsruhe deine Brötchen zu verdienen oder deinen Abschluss zu machen, melde dich doch einfach bei mir (Jabber+Mail: moritz æt augsburger.name) um Fragen zu klären und die Details zu erläutern.

Tags für diesen Artikel:

08. 02

Im Rahmen meines Aufenthaltes in der Abteilung RZ Infrastruktur hatte ich letzte Woche während der USV-Wartung die Gelegenheit, mit einem seeeehr coolen Gadget etwas rumzuspielen: Einer ThermaCAM™ E320. Neben der Tatsache dass sie preislich mit einem gut ausgestatteten Golf mithalten kann, zählt sie noch irgendwie als militärisches Equipment, so dass FLIR nur gegen entsprechende Nachweise seitens der Käufer das Teil überhaupt aus Amiland exportieren darf. Laut Informationen in ihren Verkaufsprojekten fangen sie auch genau deswegen an, Kameras komplett in Europa herzustellen, da ihnen hier die amerikanische Regierung nicht mehr dazwischen funken kann und eventuelle Kunden durch langwierige Genehmigugnsverfahren abgeschreckt werden könnten.

Ich, reflektiert in der Glastür eines Netzwerkracks.
Mein T51 kurz nach dem Aufklappen, weniger schlimm als ein Macbook
Hier nochmal, nach ein paar Minuten Nullen komprimieren sowie HDD nach /dev/null kopieren.
So sehen 200kW Heizleistung in der Tiefgarage aus.
Estrich als Reflektor für Wärmestrahlung
Tags für diesen Artikel: ,

14. 09

Mein normaler Arbeitsbeginn sieht so aus, dass ich mir in der Küche ein Glas Orangensaft und eine Tasse Kaffee besorge, mit selbigen an meinen Platz verschwinde und so langsam endgültig aufwache. Heute morgen schien die Kaffeemaschine da etwas dagegen zu haben.

Ich stelle wie jeden morgen eine Tasse unter den Auslass, drücke die Taste "Moccacino", öffne den Kühlschrank für die Orangensaftflasche und - stocke. Die Kaffeemaschine macht keinerlei Geräusche. Okay, Kühlschrank wieder zu, und sich mal dem guten Stück Technik zuwenden. Auf einen erneuten Druck der "Moccacino"-Taste hin teilt sie mir mit, dass sie wohl ein Problem hat: "Auff.Schl. entl.". Gnah. Okay, erstes Problem: Was will sie mir sagen? Zweites Problem, hängt eng mit dem ersten zusammen: Wie soll ich ohne Kaffee denken?

Naja, nehmen wir mal die Wasserauffangschale raus. Gut, da schwabbelt auch ganz gut was drin rum, also ausleeren und zurückstellen. Langsam wird es schon zum Ritual, ich drücke "Moccacino", die Maschine entgegnet mir auf ihrem bezaubernden blauen Display "Auff.Schl. entl.". Soll ich eventuell mal gaanz lieb sein und sie noch ausspülen? Aber nein, die Maschine lässt sich nicht beeindrucken.

Der Draht- und Rohrhaufen scheint es einfach nicht zu verstehen, dass ich nicht denken kann, bevor nicht eine Tasse koffeinhaltiges Heißgetränk von ihr produziert und mir verzert wurde. Aber was man mit der Zeit bei Computern hilft, könnte hier auch Wirkung zeigen, vielleicht hilft ja ein Reboot *steckerzieh*. Nein, jetzt weiß ich zwar, dass die Kiste mit Firmware "1.9d" läuft, aber Kaffee - Fehlanzeige.

Und dann kam mir endlich der rettende Gedanke: Das Ding redet vom Kaffeesatzauffangbehälter, welcher sich noch hinter der Wasserauffangschale verbirgt. Und der gerade mal halbvoll war. Aber der Duft von frisch zubereitetem Kaffee entschuldigt doch fast alles *schlürf*

Tags für diesen Artikel: ,

07. 09

Ich habe gestern im Rahmen der AzubiAkademie eine Vortrag über Xen gehalten. Die AzubiAkademie ist eine Einrichtung in meinem Ausbildungsbetrieb, die einerseits zur Fortbildung der Azubis dient, in der auf der anderen Seite aber auch Vortragen geübt werden soll. Nunja, ich hatte aus bequemlichkeit darauf verzichtet, meinen Linux-Laptop von zuhause zu holen. Statdessen hatte ich dann einen Windows-Pool-Laptop. Und die Tragödie konnte beginnen:

Der Folienteil lief brauchbar ab, aber dann begannen die Probleme: Erst meinte Windows sich in ein WLAN, dass es plötzlich fand, einbuchen zu müssen. Ja, damit waren auf einmal meine Routen kaputt, und damit auch meine SSH-Session gestorben. Das waere ja noch nicht so schlim gewesen, wenn danach sich nicht noch (nach ca 100Tagen Uptime) die Kiste mit Xen drauf verabschiedet hatte. Erstmal war nur der SSHD tot, also habe ich noch etwas Fragen beatnwortet um mich dann ins RZ runterzubewegen. Und es wurde noch besser!

Nein, es war nicht nur der SSHD tot. mich erwartete auch kein getty mehr. Seltsamerweise (oder soll ich es als beruhigend ansehen) liefen die domUs einwandfrei weiter! Ich habe nach dem Hardreset das Memory-Limit fuer die dom0 auch noch auf 196MB erhoeht, da in der Vergangenheit der OOM-Killer des Kernels oefter zugeschlagen hatte. Xend scheint an einem kleinen Memory-Leak zu leiden. Nach einem Neustart von Xend tat immer wieder alles, und die domUs liefen auch weiter, daher sah ich das bis jetzt nicht wirklich als Problen an...

Tags für diesen Artikel: ,

07. 07

Ich habe gestern und Heute im Betrieb damit verbracht, defekte HDDs von ganzen zu trennen. Dabei habe ich mir erlaubt, ein klanglich wunderschönes Exemplar zu öffnen und ein kleines Video davon zu drehen, welches ich an dieser Stelle präsentiere. Am besten lässt sich der Klang so ca bei 0:40 hören, eine bessere Qualität gab mein Handy leider nicht her. Die Scheibe sah danach mehr nach feinem Schmirgelpapier als nach Festplatte aus...

Tags für diesen Artikel: ,

06. 07

Da rufe ich gerade unsere Firmenhomepage auf, und was erwartet mich da? Ein wunderbarer Werbebanner, dass ich 6 Monate Hosting kostenlos bekommen würde. Danke für dieses wunderbare Angebot, aber ich bin mit meinen ganzen Servern bereits bedient!

Also, wer den Code verwerten will, hier ist er:

Tags für diesen Artikel:

23. 03

Gerade bei Kris gesehen: Mittagstische in Karlsruhe. Ein nett gemachter Blog ein paar engagierter Mitarbeiter, die die Möglichkeiten zur Nahrungsaufnahme in der Nähe unseres Brötchengebers testen, kommentieren, bewerten und dem genei^Whungrigen Leser somit eine Übersicht über "Ausweichlocations " geben, wenn Kantine und die näheren Lokale/Fresstempel/Matschpommesproduzenten ihren Reiz verloren haben. Gerade jetz, wo das Wetter draußen langsam wieder etwas freundlicher wird, könnte man sich fast überlegen, den Weg zu einer der getesteten Lokalitäten mit einem kleinen Spaziergang zu verknüpfen.
Tags für diesen Artikel: ,

20. 03

Vor ein paar Tagen trudelte bei mir eine Mail ein, dass das Cavia porcellus eines Kollegen den medialen Durchbruch geschafft hat. Nein, es ist nicht nur gebloggt worden, sondern hat es bis auf cuteoverload.com geschafft. Ich glaube, so langsam sollten wir aufhören, die Stoffvariante dieses possierlichen Tieres auf seinem Schreibtisch milde zu belächeln ;)
Tags für diesen Artikel:

20. 03

Naja, also fast, beziehungweise sobald wir hier im Raum umgezogen sind. Bis dahin sind meine Kollegen von Schlund-Helpdesk zu beobachten. UPDATE: Und gerade hat sie mich beim versuchten Neuausrichten halbiert...
Tags für diesen Artikel: ,

Seite 1 von 1, insgesamt 10 Einträge


Tags

Blog abonnieren

Fnord


Github
Google+

Impressum

Verwaltung des Blogs