29. 09

Gestern und heute Abend war Schrauben angesagt, jetzt wo es Winter wird ist ein gutes Licht am Krad ja um so wichtiger. Also ging es mir eigentlich darum, die bisher verwendete H4 mit defektem Fahrlicht gegen eine neue zu tauschen. Und nach geschätzten 3h hatte ich dann genug Teile abgebaut, um auch an das Glühobst zu kommen.

Dieses ewige Gemurkse mit der Verkleidung sowie die Tatsache, dass der bisher montierte Scheinwerfer einen stellenweise komplett blinden Reflektor aufwies, bestärkte mich in dem Entschluss sie loszuwerden. Das Geweih für den Schweinwefer war etwas fummelig, sämtliche Steckverbinder in den Scheinwerfer zu verpacken auch, aber im großen und ganzen lief es erstaunlich glatt. Und ich war erstaunt, wie hell doch auf einmal die Welt sein kann, wenn das Licht auch vorne rauskommt.

Update: Da habe ich doch noch einige Dinge vergessen, in meinem Keller schliefen schon seit geraumer Zeit ein neuer Kupplungszug, und die jetzigen Spiegel sind auch nicht mehr original. Dafür sehe ich nun endlich den Verkehr hinter mir ordentlich, und stabiler scheinen sie auch zu sein, zumindest habe ich bis 120 keine Probleme mit Vibrationen. Der Seitenständer bekam auch seine Ration WD40, so dass er nun Bodenkontakt hat bevor ich überhaupt das Gefühl habe ihn runtergedrückt zu haben, sehr angenehm das ganze. Und was die Philips Motovision taugen kann ich nach diesem Winter hoffentlich auch berichten, wobei der Vergleich aufgrund des geänderten Reflektors leicht unfair sein dürfte.

Tags für diesen Artikel:

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt