03. 08

0 2 * * * find /home/moritz/irclogs -name "*$(date -d yesterday '+%Y-%m-%d').log" | \
while read file; do gpg --encrypt --for-your-eyes-only "$file" && rm "$file"; done
in der Crontab tut hervorragend, die dazugehörigen Einstellung im Irssi ist
autolog = ON
autolog_path = ~/irclogs/$tag/$0/$0.%Y-%m-%d.log
Achja,
default-recipient D5D99F0F
sollte in der ~/.gnupg/options gesetzt sein, damit gpg weiß mit welchem Key er verschlüsseln soll. Somit gibt es keine frei lesbar rumfliegenden IRC-Logdateien mehr, ausser die des aktuellen Tages. Und ganz nebenbei komprimiert gpg sie noch mit bzip2, was Platz spart.

Achtung: Wenn zur Zeit der Cronjob einmal ausfällt, bleibt der Tag unverschlüsselt. Lösung steht noch aus (CAN HAS MOTIVATION?).

Tags für diesen Artikel:

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Paranoid! ;-) Ich haett die Sachen lieber in ein Skript gepackt.
#1 till am 04.08.2007 02:26
Wozu das ganze in ein Skript packen, wenn es problemlos in einem Einzeiler geht?

Und ich sehe das nicht als Paranoid für mich an, sondern dass ich das, was die anderen so geschrieben haben, sicher aufbewahre. Oder lässt du die Liebesbriefe deiner Freundin auf dem Esstisch liegen, wenn du Besuch erwartest...
#1.1 mømø (Homepage) am 04.08.2007 12:42
Immer! ;-)

Ich pack so Sachen lieber in Skripte, der Uebersichtlichkeit wegen. Aber das ist wahrscheinlich die persoenliche Ordnungs[liebe,wut]. ;-)
#1.1.1 till am 06.08.2007 19:22
Meine Cronjobvariante, wenn auch ohne Verschluesselung: [eine Zeile]
@daily find ~/.irssi/logs -regex ~/.irssi/logs'\(/.*\)?/[0-9][0-9][0-9][0-9]-[01][0-9]-[0-9][0-9].log' -not -regex ~/.irssi/logs'\(/.*\)?/'"$(date "+\%Y-\%m-\%d").log" -exec bzip2 \{\} \;

Vorteil ist, dass auch Dateien von den Vortagen komprimiert werden, falls noch nicht geschehen.
#2 Denis Knauf (Homepage) am 14.11.2007 18:41

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt