03. 04

SdK hat hier gerade für mich das fast unmögliche möglich gemacht: Ich habe an meinem Rechner zwei Bildschirme hängen, die an völlig anderen Stellen im Zimmer stehen, der eine am Schreibtisch, der zweite zum bequemen Videoschauen aus dem Bett. Daher wollte ich auch kein Xinerama verwenden, sondern "normalen" DualScreen-Betrieb haben. Das Problem war nun, dieses wunderbar beschissene Miststück von Treiber davon zu überzeugen, dass der LCD der primäre Monitor (auf dem ich mein entrance zum einloggen und dann auch den Windowmanager haben will) ist. Der Trick waren die "UseDisplayDevice"-Optionen in der Screen-Sektion, das Problem war die nicht nachvollziehbare Zuordnung von Monitor und config-direktiven, so dass immer mal wieder die Auflösungen vertauscht waren oder doch wieder der CRT als primärer Monitor verwendet wurde. Die Konfiguration, mit der es nach ca 2h Testen endlich tat, sieht nun folgendermaßen aus:

Section "Files"
        FontPath        "/usr/share/fonts/X11/misc"
        FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/misc"
        FontPath        "/usr/share/fonts/X11/100dpi/:unscaled"
        FontPath        "/usr/share/fonts/X11/75dpi/:unscaled"
        FontPath        "/usr/share/fonts/X11/Type1"
        FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/Type1"
        FontPath        "/usr/share/fonts/X11/100dpi"
        FontPath        "/usr/share/fonts/X11/75dpi"
        FontPath        "/var/lib/defoma/x-ttcidfont-conf.d/dirs/TrueType"      
EndSection

Section "Module"
        Load   "bitmap"
        Load   "dbe"
        Load   "ddc"
        Load   "extmod"
        Load   "freetype"
        Load   "glx"
        Load   "int10"
        Load   "record"
        Load   "vbe"
EndSection
        
Section "InputDevice"
        Identifier     "Generic Keyboard"
        Driver         "keyboard"
        Option         "CoreKeyboard"
        Option         "XkbRules"     "xfree86"
        Option         "XkbModel"     "pc105"
        Option         "XkbLayout"    "de"
        Option         "XkbVariant"   "nodeadkeys"
EndSection

Section "InputDevice"
        Identifier     "Configured Mouse"
        Driver         "mouse"
        Option         "CorePointer"
        Option         "Device"               "/dev/input/mice"
        Option         "ZAxisMapping"         "4 5"
        Option          "Protocol"              "ExplorerPS/2"
        Option          "Buttons"               "7"
EndSection

Section "Device"     
        Identifier      "device0" # assume this is CRT screen, above
        Driver          "nvidia"
        Option                 "AddARGBGLXVisuals" "On"
        Option          "UseDisplayDevice" "CRT-0"
        Option                 "AllowGLXWithComposite" "true"  # not work without it on NVidia GForgeMX400 for me
        Option                 "ExactModeTimingsDVI" "true"
        Option         "NoLogo" "true"
        BusID           "PCI:1:0:0"
        Screen          0
EndSection
Section "Device"
        Identifier      "device1" # assunge this is LCD screen, below
        Driver          "nvidia"
        Option          "UseDisplayDevice" "DFP-0"
        Option                 "AddARGBGLXVisuals" "On"
        Option                 "AllowGLXWithComposite" "true"  # not work without it on NVidia GForgeMX400 for me
        Option                 "ExactModeTimingsDVI" "true"
        Option         "NoLogo" "true"
        BusId           "PCI:1:0:0"
        Screen          1
EndSection

Section "Monitor"
        Identifier     "monitor0" # crt
        Option         "DPMS"
EndSection

Section "Monitor"
        Identifier     "monitor1" # lcd
        HorizSync      30-81
        VertRefresh    56-75
        Option         "DPMS"
        Modeline       "1680x1050_60.00_rb"  119.00  1680 1728 1760 1840  1050 1053 1059 1080  +HSync -Vsync
EndSection


Section "Screen"
        Identifier     "screen0" # crt
        Device         "device0"
        Monitor                "monitor0"
        DefaultDepth   24
        SubSection "Display"
                Depth         16
                Modes         "1280x1024"
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth         24
                Modes         "1280x1024"
        EndSubSection
        Option         "ConnectedMonitor"     "CRT-0"
EndSection

Section "Screen"
        Identifier     "screen1" # lcd
        Device         "device1"
        Monitor                "monitor1"
        DefaultDepth   16
        SubSection "Display"
                Depth         16
                Modes                 "1680x1050_60.00_rb" 
        EndSubSection
        SubSection "Display"
                Depth         24
                Modes         "1680x1050_60.00_rb" 
        EndSubSection
        Option          "ConnectedMonitor"      "DFP-0"
EndSection
Section "ServerLayout"
        Identifier     "Default Layout"
        Screen  0        "screen1" 0 0 
        Screen  1       "screen0" 0 0
        InputDevice    "Generic Keyboard"
        InputDevice    "Configured Mouse"
EndSection

Section "Extensions"
        Option "Composite" "Enable"
EndSection

Section "DRI"
        Mode   0666
EndSection

Achja, in der Sektion "ServerLayout" lege ich die beiden Bildschirme übereinander, was dazu führt dass die Maus auf dem größeren der beiden gefangen ist - auf dem zweite Monitor brauche ich sie sowieso nicht. Und bevor jemand meckert: Andere Farben gibt's nur gegen Aufpreis :P

Tags für diesen Artikel: ,

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt