22. 03

Aufgrund des nahenden Frühlingsanfangs (der laut Kalender bereits gestern war, laut Fenster haben wir aber Schnee und Winter) habe ich die letzten Tage versucht, mein Fahrrad wieder fit zu machen.

Eigentlich dachte ich, das würde sich ganz einfach gestalten, es war eigentlich nur das Frontlicht defekt (den Fehler hatte ich schon gefunden, das Schutzblech des Hinterrades, welches auch zwei Kupferstreifen zur Stromversorgung enthält, war etwas stark lädiert, so dass der eine der Kupferstreifen zwischen Einspeisung und Abgang Richtung Frontscheinwerfer unterbrochen war. Kein Saft, kein Licht) und das Ventil des Hinterrades. Somit waren ein neuer Schlauch für das Hinterrad (ich habe Sclaverand-Ventile, welche zumindest damals noch nicht vom Schlauch trennbar waren (mittlerweile können zumindest die von Schwalbe das, was mir auf die Frage hin, was denn die von Schwalbe und Continental unterscheiden würde, gesagt wurde)) und ein neues Schutzblech notwendig.

Montag:

Da ich gerade sowieso mit meiner Freundin im Karstadt Sport bin, um ein Zelt auszusuchen, nehme ich noch ein Schlauch mit – bzw. ich habe es vor, aber vergesse ihn dann im Laden, unbezahlt. Das Zelt wurde dann auch im Intersport gekauft, hat zwar bei ungefähr gleichen technischen Werten 40.- mehr gekostet, war damit aber sowohl noch im Rahmen als auch überzeugender, da die Ersatzteilversorgung besser ist, und es keine Eigenmarke ist.

Dienstag:

Ich laufe nochmal in den Karstadt, um mir den vergessenen Schlauch zu kaufen, und montiere ihn gleich. Beim Aufpumpen passierte es dann *pump* 1bar *pump* 2bar *pump* 3bar *pump* 4bar *pump* 5bar *pump* 5.5bar *peng*. Dabei ist der Reifen eigentlich für bis zu 6 bar ausgelegt. Und nein, zu meiner Freude ist nicht nur der Schlauch geplatzt, sondern auch gleich die Felge massiv verbogen. Nachdem ich dann das Mittagessen, dass meine Freundin für mich ^Wuns gekocht hat, zu mir genommen^Wgenossen habe, mache ich mich auf in die Stadt, noch mit dem Gedanken den Schlauch und die verbogene Felge als Folgeschaden zu reklamieren. Nachdem mir dann aber zwei Fahrradläden unabhängig voneinander bestätigt haben, dass die Felge einfach abgebremst war und aufgrund der stark reduzierten Materialstärke solche Effekte vorkommen können, nahm ich mein Schicksal langsam an. Ich gab also in $radladen (Aufgrund neuerer Erkentnisse wird die Empfehlung zurückgezogen und der Name entfernt) den Auftrag, eine neue Felge und einen neuen Satz Schutzbleche für mich zu besorgen.

Donnerstag:

Ich fahre in $radladen, um knapp unter 100.- loszuwerden. Aber gut, ich hatte mich auch dafür entschieden, diesmal eine etwas höherwertige Felge zu kaufen, damit sowas nicht mehr vorkommt. Und als kostenloser Service werden die Ritzel noch auf das neue Laufrad montiert, ein neuer Schlauch sowie die Felge miteinander verbaut. Zuhause durfte ich dann noch das Schutzblech montieren, die aufgrund von Korrosion abgebrochene und damit zu kurze Leitung vom Dynamo zum Schutzblech austauschen sowie das neue Laufrad montieren. Und nun stehe ich hier, mit einem voll einsatzfähigen Fahrrad und der Lust auf kleinere Touren, aber das Wetter lässt mich im Stich. Danke!

Somit schliesse ich dieses Kapitel mit ein paar Erkentnissen und Gedanken ab:

  • Selbst als normaler Radfahrer können getrennte Scheibenbremsen am Fahrrad einen Sinn machen (außer in den Augen mancher cool auszusehen) - sie machen den Austausch von abgenutztem Material günstiger.
  • Ein anonymes Kaufhaus ist nicht nur teurer (8.50 wollten die für den Schlauch, im Fachladen habe ich 6.- gezahlt), sondern verlangt auch noch 12.- für die Montage beim Hinterrad, die ich kostenlos bekommen habe.
  • Ich kann froh sein, dass mir der Reifen nicht in voller Fahrt, sondern schon bei der Montage um die Ohren geflogen ist.
  • Ich brauche einen stärkeren Seitenschneider, um die Streben meines Radschützers (laut Verpackung heisst das Ding so, auch wenn Wikipedia den Namen nicht kennt - und ich der Meinung bin, es soll nicht das Rad, sondern den Fahrer/Gepäck vor rumspritzendem Dreck+Wasser schützen) auf die passende Länge zu kürzen.

Tags für diesen Artikel:

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Ja, ohne Flashplayer kann man die Seite des Ladens nicht ansehen, was ich ein wenig arg haesslich finde. ;-)
#1 jchome (Homepage) am 23.03.2007 08:26
Dann probier' mal http://www.bikelager.de/index2.htm :)
#1.1 mømø (Homepage) am 23.03.2007 10:05
Ja, sehr witzig! Da ist ja auch alles voller Flash. Und Frames. Und animierten Bildchen... Ich krieg Augenkrebs
#1.1.1 Markus am 24.03.2007 11:53

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt