01. 08

Stöckchen zurückzuverfolgen ist eine tolle Beschäftigung gegen Langeweile. Und wenn sich c0t0d0s0 dann beschwert, dass sein absolut genialer Artikel Soundtrack zum Leben zu wenig Aufmerksamkeit erhält, erlaube ich mir doch hier auf selbigen zu verweisen. Der von ihm niedergeschriebene Gedankengang könnte so aus meinem Kopf stammen, und wenn er dann zum Resumee

Am Ende ist es genau dieser Grund, warum Musik existiert. Sie ist nicht dafür da, irgendwelchen Menschen Geld in die Tasche zu stecken. Sie ist nicht dazu da, einfach nur verkonsumiert zu werden, ohne das sie bleibende Eindrücke hinterlässt. Musik ist eine Droge. Konservierte Gefühle in kleinen Dosen. Einnahme nach Bedarf. Keine Nebenwirkungen bekannt.
kommt, bleibt mir nichts anderes mehr übrig als ihm nurnoch zuzustimmen! Danke!

Tags für diesen Artikel:

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

#1 typecast (Homepage) am 02.08.2006 01:05
#1.1 Joerg (Homepage) am 05.08.2006 10:16
was ist denn da bei denen kommentaren los??

wo sind die 4294967284 Kommentare denn hin ? ;)
#2 rons (Homepage) am 22.08.2006 18:10

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt
 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!
 


Tags

Blog abonnieren

Fnord


Github
Google+

Impressum

Verwaltung des Blogs