24. 07

So, heute kam ich endlich dazu das zweite Brett mal über der Arbeitsfläche zu montieren und die Arbeitsfläche von dem Werkzeug, welches sich mit der Zeit dort gesammelt hatte, zu befreien. Somit ist sie jetzt nahezu endgültig fertig, nur das zweite Brett wollte ich noch etwas höher setzen und diese nervige Steckdosenleiste irgendwo geschickter unterbringen! Achja, und ich sehe gerade auf dem Bild dass die dritte Schranktür auch noch fehlt...

Ich denke darüber, dass die Küche mit ihrem wunderbaren Stilmix keinen Preis gewinnen wird muss man nicht streiten, aber ehrlich gesagt ist mir das egal solange ich dort Essen kochen und meinen Hunger stillen kann :)
Und Andi würde sicher auf den Arbeitsflächenunterschrank abfahren, insofern sind seine Gewürze (die zur Zeit noch dreireihig stehen, das ist mir etwas wenig wahlfrei) dort gut aufgehoben :)

Tags für diesen Artikel:

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Uh. Deine Küche sieht sehr sauber aus.

Sieht das immer so aus? Und wer ist dafür verantwortlich?
#1 typecast (Homepage) am 25.07.2006 00:29
Dafür bin ich ganz alleine verantwortlich, aber das koennte auch daran liegen dass ich den ganzen Bohrstaub wegputzen musste und deswegen die Arbeitsflaeche abgeraeumt und abgewischt wurde :)
#1.1 mømø (Homepage) am 25.07.2006 01:06
Hi,

Mikrowelle, Wasserkocher und Kochplatte an einer Steckdosenleiste zu betreiben ist gefährlich. Für diese Leistung sind die nicht ausgelegt.

Gruß
Alex
#2 Alex am 20.08.2013 19:57
Wo hast du den Post denn jetzt ausgegraben. Und glaube mir, die Elektroinstallation in der Wohnung (lebe da zum Glück nicht mehr) hatte noch ganz andere Probleme, da war das das geringste.

Gleichzeitiger Betrieb war sowieso nicht möglich, und meistens hing sogar noch der Toaster mit dran. Die Bequemlichkeit machts ;)
#2.1 mømø am 22.08.2013 17:47

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt