28. 05

Ich habe frueher schon eine ganze Zeit lang den Dienst von bloglines.com in Anspruch genommen, um meine Feeds von ueberall Lesen zu koennen, bis irgendwann saemtliche Subscriptions verschwunden sind. Eine Mail an den Support hat in den ersten Tagen danach auch nichts geaendert, so dass ich begonnen habe mich nach einer alternative umzusehen.

Und somit lief die letzten paar Monate raggle im Screen auf meinem Server, wobei das Teil neulich weggeschmiert ist (is ja auch Ruby...) und dabei seine Feedliste so zerstoert hat, dass alle Subscriptions weg waren :/

Und so bin ich letzten Endes wieder bei Bloglines gelandet, nachdem mir mitgeteilt wurde, dass sie auch https mitmachen! Nur, wieso koennen die das nirgendwo erwaehen? Es ist mir zumindest schonmal sehr sympathisch zu wissen, dass ich mein Passwort nicht im Klartext durch die Welt blasen muss!

Tags für diesen Artikel: ,

Trackbacks


Bloglines Firefox-Extension auf HTTPS umgepatcht
Der Online-RSS-Reader Bloglines bietet, wie bereits geschrieben, seine Dienste auch per HTTPS an. Zusaetzlich gibt es netterweise einen Notifier fuer die Statusleiste des Firefox, welcher automatisch alle foo Sekunden ueberprueft, ob es ungelesene Eintra
Weblog: netzhure.de
Aufgenommen: Jul 06, 13:58

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Es ist schon Absicht, dass deine Blog-Subscriptions bei bloglines alle public sind? :-)
#1 jchome (Homepage) am 29.05.2006 02:50
Ja, durchaus!
#1.1 mømø (Homepage) am 02.06.2006 19:12

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt