26. 04

Wer mit mir in den letzten Tagen etwas zu tun hatte, wird wohl mehr oder weniger häufig mitbekommen haben, dass ich mich zur Zeit hauptsächlich mit (Open)AFS beschäftige, diesem größtenteils unbekannten, aber irgendwo sehr geilen Dateisystem: Als grobe Einführung, was AFS bietet und leistet, möchte ich an dieser Stelle den ersten Absatz des Wikipedia-Artikels zitieren:
Das Andrew Filesystem (AFS) ist ein verteiltes Dateisystem. Im Jahr 2000 hat IBM den Code als Open Source freigegeben. Das AFS ist für eine sehr große Zahl von Workstations (mehr als 10.000) ausgelegt und ermöglicht einen transparenten Datenzugriff. Dabei soll es unerheblich sein, von welchem Rechner auf eine Datei zugegriffen wird. Der Dateizugriff ist dabei im Upload/Download-Verfahren über Sessions realisiert. Das AFS arbeitet über verschiedene TCP-Ports und benutzt eher selten UDP. Daher ist es nicht für Echtzeit-Applikationen im weitesten Sinne geeignet, sondern sollte eher als Möglichkeit für innerbetriebliche oder private Netze verstanden werden. Der Unterschied zum NFS besteht darin, dass das AFS eine integrierte Authenfizierung (Kerberos) bietet und dass der Datentransfer über einen festen Verbindungsaufbau von Statten geht (TCP). Daneben gibt es auch noch Aspekte der Datensicherheit und Systemstabilität, die das AFS ebenfalls besser dastehen lassen.
Beim Installieren habe ich mich an eine Kombination von zwei HowTos gehalten: OpenAFS mit MIT-Kerberos im Gentoo-Wiki und ein Blogeintrag in B:\datenbrei. Und nach dem wimre vierten Versuch lief es dann auch:
lxmoau-afs-s1:/afs# ls /afs/
1ts.org                      engr.wisc.edu                 lcp.nrl.navy.mil         rhic.bnl.gov
acm.uiuc.edu                 eng.utah.edu                  le.infn.it               rl.ac.uk
ams.cern.ch                  epfl.ch                       lnf.infn.it              rose-hulman.edu
andrew.cmu.edu               es.net                        lngs.infn.it             rpi.edu
anl.gov                      ethz.ch                       lrz-muenchen.de          rrz.uni-koeln.de
asu.edu                      extundo.com                   lsa.umich.edu            rz.uni-jena.de
athena.mit.edu               f9.ijs.si                     math.unifi.it            sanchin.se
atlass01.physik.uni-bonn.de  fnal.gov                      md.kth.se                sbp.ri.cmu.edu
atlas.umich.edu              fusione.it                    mech.kth.se              scoobydoo.psc.edu
azubi.lan                    glue.umd.edu                  mekinok.com              scotch.ece.cmu.edu
ba.infn.it                   gppc.de                       membrain.com             s-et.aau.dk
bazquux.org                  grand.central.org             meteo.uni-koeln.de       setfilepointer.com
biocenter.helsinki.fi        hackish.org                   midnightlinux.com        sinenomine.net
bme.hu                       hallf.kth.se                  mpe.mpg.de               sipb.mit.edu
caspur.it                    hep.caltech.edu               msc.cornell.edu          slackers.net
cats.ucsc.edu                hephy.at                      msu.edu                  slac.stanford.edu
cede.psu.edu                 hep.man.ac.uk                 nada.kth.se              soap.mit.edu
cern.ch                      hep.sc.edu                    ncsa.uiuc.edu            sodre.cx
chem.cmu.edu                 hep.wisc.edu                  nd.edu                   stacken.kth.se
ciemat.es                    i1.informatik.rwth-aachen.de  nersc.gov                su.se
citi.umich.edu               iastate.edu                   net.mit.edu              syd.kth.se
clarkson.edu                 ic-afs.arc.nasa.gov           nikhef.nl                tgrid.it
club.cc.cmu.edu              icemb.it                      nimlabs.org              tproa.net
cmf.nrl.navy.mil             ictp.trieste.it               nomh.org                 tu-bs.de
coed.org                     idahofuturetruck.org          northstar.dartmouth.edu  tu-chemnitz.de
cs.cmu.edu                   ies.auc.dk                    oc7.org                  umbc.edu
cs.pitt.edu                  ifca.unican.es                openafs.org              umich.edu
cs.rose-hulman.edu           ifh.de                        pdc.kth.se               umr.edu
cs.stanford.edu              ific.uv.es                    phy.bris.ac.uk           uncc.edu
cs.uwm.edu                   in2p3.fr                      physics.unc.edu          uni-bonn.de
cs.wisc.edu                  infn.it                       physics.wisc.edu         uni-freiburg.de
dapnia.saclay.cea.fr         ing.uniroma1.it               physik.uni-freiburg.de   uni-hohenheim.de
dbic.dartmouth.edu           ipp-garching.mpg.de           physik.uni-mainz.de      uni-mannheim.de
dementia.org                 ir.stanford.edu               physik.uni-wuppertal.de  uni-paderborn.de
desy.de                      isk.kth.se                    physto.se                urz.uni-heidelberg.de
dev.mit.edu                  italia                        pi.infn.it               usatlas.bnl.gov
dia.uniroma3.it              it.kth.se                     pitt.edu                 vn.uniroma3.it
e18.ph.tum.de                itp.tugraz.at                 p-ng.si                  wam.umd.edu
ece.cmu.edu                  jpl.nasa.gov                  psc.edu                  wu-wien.ac.at
eecs.harvard.edu             kfki.hu                       psi.ch
e.kth.se                     kloe.infn.it                  psm.it
enea.it                      laroia.net                    qatar.cmu.edu

lxmoau-afs-s1:/afs# ls -l urz.uni-heidelberg.de/usr/pci/c62/WWW/
total 2262
drwxr-xr-x 2 2090 202    2048 2000-11-14 12:04 Files
-rw-r----- 1 2090 202   59386 2000-11-15 13:18 gz.cdr
-rw-r--r-- 1 2090 202     571 2000-11-15 13:22 index.html
-rw-r--r-- 1 2090 202     397 2000-02-24 12:03 java1.html
-rw-r--r-- 1 2090 202   14456 2000-11-13 12:02 PCI_F_Seminar.htm
-rw-r----- 1 2090 202 2230186 2000-11-14 12:03 PCIF.zip
-rw-r--r-- 1 2090 202     622 2000-02-24 11:58 TA.class
-rw-r--r-- 1 2090 202     394 2000-02-24 11:58 TA.java
-rw-r----- 1 2090 202    3082 2000-11-15 13:23 test1.htm
-rw-r--r-- 1 2090 202     403 2000-02-24 11:56 TestAW1.java
Lokal funktioniert die Authentifizierung soweit auch Problemlos:
lxmoau-afs-s1:~# ls -l /afs/azubi.lan/
ls: /afs/azubi.lan/: Permission denied
lxmoau-afs-s1:~# kinit afsadmin
Password for afsadmin@AZUBI.LAN:
lxmoau-afs-s1:~# aklog -d
Authenticating to cell azubi.lan (server lxmoau-afs-s1.azubi.lan).
We've deduced that we need to authenticate to realm AZUBI.LAN.
Getting tickets: afs/azubi.lan@AZUBI.LAN
About to resolve name afsadmin to id in cell azubi.lan.
Id 1
Set username to AFS ID 1
Setting tokens. AFS ID 1 /  @ AZUBI.LAN
lxmoau-afs-s1:~# ls -l /afs/azubi.lan/
total 0
lxmoau-afs-s1:~# mkdir  /afs/azubi.lan/test
lxmoau-afs-s1:~# ls -l /afs/azubi.lan/test/
total 0
lxmoau-afs-s1:~# cd /afs/azubi.lan/test/
lxmoau-afs-s1:/afs/azubi.lan/test# fs listacl .
Access list for . is
Normal rights:
  system:administrators rlidwka
lxmoau-afs-s1:/afs/azubi.lan/test#
Das naechste Ziel fuer mich ist jetzt das Vertrautmachen mit Benutzern und Rechten. Ziel ist erstmal, dass ich bei mir auf der WS ein schreibbaren Bereich im AFS habe, den sonst niemand einsehen darf. Danach können (ro)-Replikas auf dem anderen Server folgen und das Einrichten des Tapemanagers fuer Backups. Und spätestens dann wird auch ein Ausführliches HowTo folgen müssen, da ich ja für mich festhalten will, was ich wo wie gemacht habe! Ein jetzt vom Erfolg beflügelt nach Hause gehender momo :D
Tags für diesen Artikel: , ,

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Glückwunsch!
#1 Felix (Homepage) am 26.04.2006 21:45
Moin, freut mich das meine paar Worte helfen konnten, für Anregungen was fehlt oder wo das Gentoo How To besser war bin ich immer offen :)

Vorallem interessiert mich wie du das Backup Problem löst...
#2 Christoph Görn (Homepage) am 27.04.2006 09:09
Juhu jemand hat mein Howto gelesen.
*g*
achja und *glückwunsch*
#3 Kooky am 12.05.2006 16:02

Kommentar schreiben


Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Gravatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
BBCode-Formatierung erlaubt